DUTZEND-RASTER

Haben Sie nicht schon immer eine Roulettestrategie für ein schlagkräftiges Dutzend- und Kolonnenspiel gesucht? Nicht so eines, das heute mit großem Brimborium angeboten wird, aber morgen schon „platzt“. Sondern ein Konzept, mit dem Sie Monat für Monat

bis zu 200 Stücke Gewinn und mehr einspielen können?

Und Sie möchten auch sicher gehen, dass die Kontinuität dieses Gewinns bereits im harten Casino-Alltag regelmäßig und nachweisbar unter Beweis gestellt wurde? „Wenn es eine solche Methode gäbe, wären ja die Casinos längst pleite“, werden Sie vielleicht denken. Dazu sollten Sie wissen, dass über 80 % der Spielbankbesucher entweder notorische Zocker sind oder Gelegenheitsspieler, die einfach nur auf ihre Glückszahlen setzen.

Wie sagte doch ein intimer Kenner der Roulette-Szene? — „Selbst wenn Sie eine sichere Gewinnchance mit großen Lettern an die Wand schrieben: 95% der Spieler wüssten es besser und würden lieber verlieren.“

Einer, der das Rouletteproblem pragmatisch angegangen ist — wobei ihm als Vermessungs-Ingenieur seine mathematischen Kenntnisse zustatten kamen —, ist Wilhelm Ernst. Der Pensionär betrachtete seine hartnäckige Forschung offenbar als seine Art von Altersvorsorge: Wilhelm Ernst nahm jeden Nachmittag um 15 Uhr pünktlich zur Casino-Eröffnung neben dem Kopfcroupier Platz.

Hier, in greifbarer Nähe zu den Feldern der Dutzende und Kolonnen, holte sich der Rentner Tag für Tag einen Fünfziger bis Hunderter – anfangs in D-Mark, dann in Euro. Es funktionierte immer nach dem gleichen Plan, immer mit dem gleichen Formular. Jahr für Jahr über mehr als zwei Jahrzehnte — bis in das hohe Alter von über 80 Jahren!

Wilhelm Ernst setzte ausschließlich auf Dutzende und Kolonnen, wobei immer nur ein Dutzend und/oder eine Kolonne platziert wurde. (Übrigens: Alle Zwei-Dutzend-Spiele sind zu gefährlich, weil sie — insbesondere bei Zero — doppelt so schnell verlieren, wie sie gewinnen).

  • Was zeichnet die Spielmethode des Wilhelm Ernst aus?, was macht sie so erfolgreich, dass jemand damit nach mehr als 20 Jahren ungeschlagen vom Platz geht? Was müssen Sie tun, um diesen in der Tat einmaligen Erfolg zu kopieren und für sich zu nutzen?

Dem Erfolg geht eine jahrelange mathematisch- technische Erforschung im Serienverhalten der Drittelchancen voraus. Wilhelm Ernst nennt als Ausgangspunkt seiner Arbeit die Feststellung, dass der ständige, absolute Ausgleich die Ausnahme ist. In der Mehrzahl ist dagegen die zeitweise Bevorzugung des einen oder anderen Dutzends (Kolonne) an der Tagesordnung.

Lindau
Januar
Tages
Saldo
Monats
Gewinn
Lindau
Februar
Tages
Saldo
Monats
Gewinn
Lindau
März
Tages
Saldo
Monats
Gewinn
01.01. +14 14 01.02. +11 11 01.03. +11  11
02.01. +  9 23 02.02. +10 21 02.03. +11  22
03.01. -30 – 7 03.02. +4 25 03.03. +11  33
04.01. +11 4 04.02. +10 35 04.03. +11  44
05.01. +10 14 05.02. +11 46 05.03. + 1  45
06.01. + 5 19 06.02. +11 57 06.03. +11 56
07.01. +  1 20 07.02. +11 68 07.03. +11 67
08.01. +10 30 08.02. -30 38 08.03. + 6 73
09.01. +  5 35 09.02. +11 49 09.03. + 7 80
10.01. +10 45 10.02. 1+1 60 10.03. + 9 89
11.01. + 8 53 11.02. +2 62 11.03. + 1 90
12.01. + 1 54 12.02. +6 68 12.03. +10 100
13.01. + 7 61 13.02. +11 79 13.03. +11 111
14.01. + 8 69 14.02. +10 89 14.03. + 7 118
15.01. +11 80 15.02. +10 99 15.03. +10 128
16.01. +10 90 16.02. +5 104 16.03. +10 138
17.01. +10 100 17.02. +10 114 17.03. +10 148
18.01. +11 111 18.02. +13 127 18.03. +12 160
19.01. +11 122 19.02. + 2 129 19.03. + 3 163
20.01. +10 132 20.02. +10 139 20.03. +10 173
21.01. +10 142 21.02. +10 149 21.03. +11 184
22.01. +10 152 22.02. +10 159 22.03. +10 194
23.01. +10 162 23.02. +10 169 23.03. -32 162
24.01. +10 172 24.02. +10 179 24.03. geschlossen
25.01. + 2 174 25.02. +11 190 25.03. + 6 168
26.01. +10 184 26.02. +11 201 26.03. +10 178
27.01. +10 194 27.02. +11 212 27.03. +11 189
28.01. +10 204 28.02.  0 212 28.03. + 6 195
29.01. + 5 209 In 3 Monaten
659 Stücke Gewinn
29.03. +10 205
30.01. +10 219 30.03. +11 216
31.01. +11 230 31.03. +11 227

Das große Verdienst des Verfassers liegt kurz gesagt darin, dass es ihm gelungen ist, die zeitweise Bevorzugung eines Dutzends oder einer Kolonne so aufzuspüren, dass Sie sie mit einer verblüffend hohen Trefferquote im Voraus erkennen können. Möglich geworden ist diese geradezu phantastische Lösung durch einen Raster mit einer mathematisch exakten Permutation der Drittelchancen. Das bedeutet für Sie:

Sie brauchen das gefallene Dutzend und die Kolonne einfach nur auf einem vorgedruckten Raster anzukreuzen. Aufgrund der genial konzipierten Anordnung ergibt sich jetzt ständig und garantiert ein Seriencoup in einer der Rasterspalten.

Von der Theorie zur Praxis

Sie erhalten mit der genauen Beschreibung des Spiels von Altmeister Wilhelm Ernst ein vorgefertigtes Formblatt mit neun Rasterspalten. Dort kreuzen Sie einfach nur das gefallene Dutzend und die Kolonne an. Und fertig ist die Buchungsarbeit. Ihr Raster-Vordruck ist so genial konzipiert, dass allein durch das Ankreuzen in garantiert einem Strang eine Serie entsteht. Wo die Wahrscheinlichkeit für eine Trefferballung zutrifft, gibt Ihnen eine einfache Regel ein klares und unmissverständliches Satzsignal. Und Sie können beim Ablesen der Einsätze garantiert keinen Fehler machen!

Mit dem „Dutzend-Raster“ vertrauen Sie der Kompetenz eines sachverständigen Mathematikers, der über zwei Jahrzehnte täglich die kontinuierliche Schlagkraft dieser Strategie unter Beweis gestellt hat. Und unter uns gefragt: Wer würde schon 20 Jahre dieselbe Strategie verfolgen, wenn es sich nicht lohnen würde?


© Roulette Strategien | roulette-aktuell.de